22. April 2016 - Eichstetten, Ev. Kirche - Panflöte und Harfe

Art.Nr.:
K16042219
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
100 Stück
Kartenkategorie:
Versandart:

Freitag, den 22. April 2016, 19.30 Uhr

Panflöte und Harfe

Matthias Schlubeck, Panflöte / Isabel Moreton, Harfe

Adresse des Konzertortes:
Ev. Kirche, Kirchplatz 79356 Eichstetten

Kartenpreise:
Bitte wählen Sie oben die entsprechende Kategorie in der Bestellauswahl aus !

Versand:
Wir versenden Ihnen standardmäßig Eintrittsbelege und die Rechnung per eMail ! Wenn Sie gerne Eintrittskarten per Post zugesendet bekommen möchten (zuzügl. einmaliger Versandgebühr von 0,70 Euro unter einer Gesamtbestellsumme von 16,- Euro; ab 16,- Euro ohne Versandkosten!), wählen Sie diese Option bitte aus.

Kategorie
Beschreibung
Preis
VVK normal - 10 Euro
VVK ermässigt Schüler, Studenten, Schwerbehinderte (alle mit entsprechendem Ausweis) 8 Euro
Abendkasse normal - 12 Euro
Abendkasse ermässigt Schüler, Studenten, Schwerbehinderte (alle mit entsprechendem Ausweis) 10 Euro
Kinder Kinder bis einschließlich 12 Jahre 0 Euro

Matthias Schlubeck - Bild 03Matthias Schlubeck, 1973 in Wuppertal geboren, nahm bereits 1979 ersten Panflötenunterricht bei Erich zur Eck. Wiederholt bekam er Panflötenunterricht bei Jean-Claude Mara in Süd-Frankreich. Im Sommer 1990 belegte er einen Meisterkurs in Frankreich bei Gheorghe Zamfir. 1993 und 1994 besuchte er Kurse bei Nicolai Pîrvu und Damian Luca. Bei dem Rumänen Damian Luca erhielt er daraufhin zeitweise Unterricht in Holland.
Als Jungstudent begann er 1991 bei Prof. Manfredo Zimmermann an der Musikhochschule in Wuppertal. Im Januar 1997 bestand er dort die Prüfung der Instrumental-Pädagogik mit sehr guten Noten und die Künstlerische Abschlußprüfung sogar mit Auszeichnung. Darauf folgte im November 1998 sein Konzertexamen. Damit ist er in Deutschland der erste Musiker mit einem Hochschulabschluß im Fach Panflöte.
Seit Oktober 2010 ist er als Lehrbeauftragter für das Hauptfach Panflöte am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück, wo es nun bundesweit die einzige Möglichkeit gibt, mit der Panflöte den Bachelor of Music zu erreichen.
Im November 1999 erhielt Matthias Schlubeck den Förderpreis der Stadt Wuppertal, 2005 den Förderpreis der Springmann-Stiftung Wuppertal. Seit 1989 gibt er regelmäßig Konzerte in Kombination mit Orgel, Klavier, Harfe, Orchester usw..
Konzertreisen führten ihn bereits in die Schweiz, nach Österreich, Belgien, Frankreich, Italien, Litauen, Spanien, Rumänien, Bolivien und in die USA. Außerdem wirkte er inzwischen bei einigen Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit.
Matthias Schlubeck gilt mittlerweile als einer der führenden Panflötisten der Welt und hat sich besonders im Bereich der Interpretation Klassischer Musik auf der Panflöte einen Namen gemacht.
Seit Anfang 2009 lebt Schlubeck in Bellersen (Brakel/Kreis Höxter) und hat dort nun mit dem Aufbau der Musikakademie Alte Mühle Bellersen begonnen.

Moreton03Isabel Moretón Achsel, Harfe, studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Ruth Konhäuser und an der Indiana University, USA, bei Susann McDonald. Meisterkurse bei Nicanor Zabaleta, bei Catherine Michel, sowie für Historische Harfe und Aufführungspraxis bei Andrew Lawrence-King rundeten ihr Studium ab.
Konzertverpflichtungen in verschiedenen Kammermusikformationen haben sie seitdem in viele europäische Länder sowie nach Nordamerika und den Nahen Osten geführt.
Mehrere zeitgenössische Komponisten widmeten ihr Solo-Werke für Harfe, so Bernard Andrès („Episodes“) und Jörn Arnecke („Schwankend“).
Im Sommer 2011 war sie eingeladen, beim Weltharfenkongress in Vancouver ihr neuestes Projekt "Originalkompositionen von Frauen um 1800 für Harfe" vorzustellen.
Neben ihrer ausgedehnten Konzerttätigkeit unterrichtet sie Harfe an der Musikschule Hannover, ist regelmäßig Jurorin bei nationalen ("Jugend musiziert") und internationalen Wettbewerben („Verfemte Musik“), sowie Herausgeberin einer Harfenmusikreihe beim Furore-Verlag Kassel.
Seit 2009 ist Isabel Moretón Achsel Lehrbeauftragte für das Fach Harfe und Methodik/Didaktik der Harfe an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.
Seit Frühjahr 2015 hat sie die Herausgabe des halbjährlich erscheinenden internationalen "World Harp Congress Review" übernommen und ebenfalls seit 2015 Vorsitzene des "Verbands der Harfenisten in Deutschland e.V.".

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
Shopsystem by Gambio.de © 2015