Ihr Warenkorb
keine Produkte

Flow My Tears - Panflöte und Harfe (Schlubeck/Seitz/von Lüdinghausen)

Art.Nr.:
MS0408CD
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
87 Stück
15,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Bestell.-Nr.: MS0408CD

Label: panofon

Mitwirkende:
Matthias Schlubeck, Panflöte
Johanna Seitz, Barock- und Einfachpedalharfe
Sabrina von Lüdinghausen, Konzertharfe
Elisabeth Seitz, Hackbrett

Aufgenommen im Studio panOfon

Inhalt:

ID Komponist Titel Satz/Untertitel Arr./Bearb. Zeit
1 Dowland, John (1563-1626)  Flow My Tears      03:45 
2 England 16. Jhdt.  Englische Maskentänze  Cupararee    01:41 
3     The Goats´ Masque    01:38 
4     The Second Witches Dance    01:41 
5 Falconiero, Andrea (1586-1656)  Soave Melodia y su Corrente / Il spiritillo      06:55 
6 Krumpholtz, Johann Baptist (1742-1790)  Sonate in F-Dur für Flöte und Harfe  Allegro moderato    05:59 
7     Romance    03:16 
8     Tempo di minuetto en Rondo    03:43 
9 Thomas, John (1826-1913)  Watching the Wheat      04:01 
10 Donizetti, Gaetano (1797-1848)  Sonate für Flöte und Harfe  Larghetto    03:38 
11     Allegro Gallemberg    01:31 
12 Andrès, Bernard (geb. 1941)  aus „Epices pour harpe“  Pistache  arr.: J. u. E. Seitz  05:32 
13 Ibert, Jaques (1890-1962)  Entr´Acte      03:50 
14 Andrès, Bernard (geb. 1941)  Algues  Algues No. 1    01:57 
15     Algues No. 2    01:20 
16     Algues No. 3    01:30 
17     Algues No. 4    01:56 
18 Tedeschi, Luigi Mauricio (1867-1944)  Sérénade op. 28      03:29 
19 Dowland, John (1563-1626)  Flow My Tears      03:43 

Matthias SchlubeckMatthias Schlubeck, 1973 in Wuppertal geboren, nahm bereits 1979 ersten Panflötenunterricht bei Erich zur Eck. Wiederholt bekam er Unterricht bei Jean-Claude Mara in Süd-Frankreich. Im Sommer 1990 belegte er einen Meisterkurs in Frankreich bei Gheorghe Zamfir. 1993 und 1994 besuchte er Kurse bei Nicolai Pîrvu und Damian Luca. Bei dem Rumänen Damian Luca erhielt er daraufhin zeitweise Unterricht in Holland. 
Als Jungstudent begann er 1991 bei Prof. Manfredo Zimmermann an der Musikhochschule in Wuppertal. Im Januar 1997 bestand er dort die Prüfung der "Instrumental-Pädagogik" mit sehr guten Noten und die Künstlerische Abschlußprüfung sogar mit Auszeichnung. Darauf folgte im November 1998 sein Konzertexamen. Damit ist er in Deutschland der erste Musiker mit einem Hochschulabschluß im Fach Panflöte. 
Seit Oktober 2010 ist er als Lehrbeauftragter für das Hauptfach Panflöte am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück, wo es nun bundesweit die einzige Möglichkeit gibt, mit der Panflöte den "Bachelor of Music" zu erreichen.
Seit 1989 gibt Schlubeck regelmäßig Konzerte in Kombination mit Orgel, Klavier, Harfe, Orchester usw.. Konzertreisen führten ihn bereits in die Schweiz, nach Österreich, Belgien, Frankreich, Italien, Litauen, Spanien, Rumänien und in die USA. Außerdem wirkte er inzwischen bei einigen Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit.
Matthias Schlubeck gilt mittlerweile als einer der führenden Panflötisten der Welt und hat sich besonders im Bereich der Interpretation Klassischer Musik auf der Panflöte einen Namen gemacht.
Seit Anfang 2009 lebt Schlubeck in Bellersen (Brakel/Kreis Höxter) und hat dort nun mit dem Aufbau der Musikakademie Alte Mühle Bellersen begonnen.
 

Johanna Seitz studierte Harfe an der Musikhochschule Wuppertal und an der Folkwang Hochschule Essen. Für ihr Pädagogisches Diplom erhielt sie den Hochschulpreis, das künstlerische Diplom absolvierte sie mit Auszeichnung.
Am Königlichen Konservatorium in Den Haag folgte ein Aufbaustudium mit Barockharfe, das sie mit dem "Bachelor of Music" abschloss, worauf ein Studium in Mailand folgte.
Neben dem Erforschen und Spielen vor allem historischer Harfentypen gilt ihre Vorliebe kammermusikalischen Besetzungen mit Alter und Neuer Musik. Als Gastmusikerin spielte sie bei "L`Arpeggiata" (Christina Pluhar), "Das Kleine Konzert" (Hermann Max), der "Batzdorfer Hofkapelle", der "Neuen Hofkapelle München" (Christoph Hammer), "Das Neue Orches-ter"(Christoph Spering), "La Staggione Frankfurt" (Michael Schneider) u.a. sowie an den Opernhäusern Bonn, Dortmund, Wuppertal und Gießen.
Zusammen mit Elisabeth Seitz (Hackbrett/Salterio) wurde sie in die Förderung der Menuhin-Stiftung "live music now" und der GEDOK aufgenommen. Das Duo war bereits auf vielen europäischen Festivals vertreten. Johanna Seitz konzertiert in fast ganz Europa, Asien, Afrika und im Nahen Osten, dokumentiert durch zahlreiche Rundfunkmitschnitte und CD-Einspielungen. Bei der Edition Walhall ist sie Herausgeberin einer Harfenmusikreihe.
Sie gibt Privatunterricht sowie Kurse, u.a. an den Hochschulen in München und Salzburg.


Sabrina von Lüdinghausen begann ihr Harfenstudium im Alter von 15 Jahren an der Musikhochschule Köln bei Liselotte Potuloff. Darauf folgten sechs Jahre Studium in der Meisterklasse von Edward Witsenburg am Königlichen Konservatorium Den Haag.
Nach den Diplomprüfungen - Irische Harfe, Triple Harp und Konzertharfe - absolvierte sie ein Aufbaustudium bei Cathérine Michel an der Musikhochschule Detmold.
Sie war Stipendiatin der Stiftung "Kunst und Kultur" Nordrhein-Westfalen und des Richard-Wagner-Vereins.
 Als Solistin konzertierte Sabrina von Lüdinghausen in vielen Ländern Europas und Asiens z.B. mit der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford, der Jenaer Philharmonie, mit Musikern des "Orchestra Del Maggio Musicale Fiorentino" sowie bei verschiedenen Festivals, u.a. beim „altstadtherbst kulturfestival düsseldorf“ und beim „Festival de Musique Sacrée“ St.Malo, Bretagne.
Im Mai 2009 trat sie mit dem Wuhan Symphony Orchestra in Wuhan (China) auf.
Außerdem ist Sabrina von Lüdinghausen häufig zu Gast bei renommierten deutschen Orchestern. Bis heute spielte sie u.a. bei den Düsseldorfer Symphonikern, den Duisburger, Stuttgarter und Münchner Philharmonikern, beim RSO Stuttgart, beim Sinfonieorchester des Saarländischen Rundfunks, beim Gürzenich Orchester Köln, bei der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und an den Opernhäusern Wuppertal, Bonn und Stuttgart.
Als Mitglied des Düsseldorfer Ensembles NOTABU und durch Zusammenarbeit mit der Harfenistin Alice Giles entstand eine intensive Beschäftigung mit neuer Musik, dokumentiert durch Rundfunkproduktionen von WDR und Deutschlandfunk.

Sie können das Album - aber auch die Einzelstücke - bei iTunes, Amazon u.a. Anbietern herunterladen/kaufen. Hier finden sie auch kostenlose Hörbeispiele der einzelnen Stücke.
 
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

MS0811CD-Schlubeck

Meditation Romantique - Meditative Musik mit Panflöte und Harfe

15,00 EUR
MS1313CD-Schlubeck

Panflöte und Gitarre (Schlubeck/Beneke)

15,00 EUR
Cover MS0004CD

Panflöte und Orgel, Vol. 2 (Schlubeck/Janning)

15,00 EUR
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
Shopsystem by Gambio.de © 2016